Tonhalle Zürich: Saison 2016-2017 

Tonhalle Orchester Zürich, Saison 2016-2017 ist online

Die neue Saison:

http://www.tonhalle-orchester.ch/fileadmin/customer/Saison1617/Files/20160502_Pressedossier_1617.pdf

In der Saison 2016/17 ist Sir John Eliot Gardiner erneut zu Gast. Dieses Mal bringt er sein 1989 gegründetes Ensemble Orchestre Révolutionnaire et Romantique mit (14.11.16). Ein Höhepunkt in der Zürcher Chorsaison werden die Mendelssohn-Interpretationen des renommierten Balthasar-Neumann-Chores unter der Leitung von Thomas Hengelbrock sein (06.12.16). Das professionelle Vokalensemble, das sich aus Gesangssolisten formiert, wird begleitet vom Balthasar-Neumann-Ensemble, dem choreigenen Orchester. Nach dem erfolgreichen Start in der vergangenen Saison wird sich das Quartett der Kritiker erneut in der Tonhalle einfinden, dieses Mal werden Eleonore Büning, Wilhelm Sinkovicz, Roland Wächter und Christian Wildhagen über die «Ballets Russes» debattieren (26.01.17). Ehrendirigent David Zinman kehrt zum Tonhalle-Orchester Zürich mit Mahlers Sechster Sinfonie zurück (03.–05.03.17). Auch als Pädagoge wirkt David Zinman weiter und wird wieder einen Dirigierkurs leiten (08.–09.03.17). Lang Lang wird mit hundert Kindern gemeinsam musizieren (28.04.17) und davor in zwei Konzerten mit dem Tonhalle-Orchester Zürich Rachmaninows Zweites Klavierkonzert spielen (26.–27.04.17). Führungskräfte der europäischen Wirtschaft formieren sich zu The Management Symphony und werden Ende der Saison unter der Leitung von Lionel Bringuier auf der Bühne mit Tschaikowskys «Pathétique» zu erleben sein und den Konzerterlös zu Gunsten von Superar Suisse spenden (18.06.17).

Am Pult wirken in der Saison 2016/17 bekannte Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Charles Dutoit, Paavo Järvi, Bernard Haitink, Christoph von Dohnányi und Kent Nagano. Alexander Liebreich, Omer Meir Wellber, François-Xavier Roth, Barbara Hannigan, Jakub Hrůša, und Philippe Herreweghe dirigieren erstmals das Tonhalle-Orchester Zürich. Herausragende Solisten sind Isabelle Faust, Julia Fischer, Anna Harteros, Steven Isserlis, Katja und Marielle Labèque, Lang Lang, Igor Levit, Maurizio Pollini, Sir András Schiff, Daniil Trifonov und Yuja Wang. Bekannte Kammermusikformationen wie The King’s Singers, das Jerusalem Quartet und das Quatuor Ebène runden das Saisonprogramm ab.